Dirigent

Mathias Pfläging begann bereits im frühen Alter von 8 Jahren mit dem Hornspiel bei Herrn Stefan Köhler und seinem älteren Bruder Joachim. Begleitend zu diesem Unterricht wurde Mathias von Herrn Wolfgang Wilhelmi an der Folkwanghochschule für Musik in Essen ausgebildet. Ebenfalls mit 8 Jahren begann Mathias das Klavierspiel.

Im heimischen Musikverein Nordenau hat er seine ersten Orchestererfahrungen gesammelt. Kurz danach spielte er bereits im sinfonischen Blasorchester des HSK und einigen überregionalen Auswahl Blas- und Sinfonieorchestern.

Als Zeitsoldat war Mathias im Marinemusikkorps Nordsee tätig und spielte hier in der großen Orchesterbesetzung ebenso wie in der Kammermusikbesetzung.

Mathias spielte einige Jahre für die „Deutsche Bläserphilharmonie“ und bis heute kennt man ihn durch Orchester-/ und Ensemble Engagements sowie durch CD- Produktionen . Ebenfalls spielt er im Blechbläserquintett „Reine Blechsache“.

Als Dirigent hat er ebenfalls bereits große Erfahrung gesammelt. Bereits im frühen Alter von 16 Jahren dirigierte er als stellvertretender musikalischer Leiter den Musikverein Nordenau und das sinfonische Blasorchester des HSK. Bald darauf legte er seinen Dirigierschein in Süddeutschland ab und wurde Dirigent des Blasorchesters Nordenau/ Oberkirchen.

Bei Dirigiermeisterkursen hat Mathias bereits das Luftwaffenmusikkorps Karlsruhe dirigiert und die „Junge Philharmonie Zollernalb“.

Derzeit dirigiert Mathias den Musikverein Bremke und das Kreisjugendorchester des HSK „Sauerland Winds“. Er organisiert einmal im Jahr die „Sauerländer Horntage“ mit international renommierten Dozenten wie dem „American Hornquartet“.